Einsatz 62/2020 – FEU 2Y

📟 EinsatzstichwortFEU 2Y (Feuer mit Menschenleben in Gefahr)
Alarmierungszeitpunkt23.11.2020, 01:09 Uhr
📍 EinsatzortGuntherstraße, Köln-Wahnheide

Die Löschgruppe Wahn-Heide-Lind wurde heute Morgen um 1:09 Uhr zu einer Rauchentwicklung in die Guntherstraße im Stadtteil Wahnheide alarmiert. Noch auf Anfahrt zur Einsatzstelle wurde das Einsatzstichwort auf “Feuer mit Menschenleben in Gefahr” erhöht.

In einem Mehrparteienhaus ist es in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss zu einem Wohnungsvollbrand gekommen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen aus der betroffenen Wohnung über den Balkon nach Außen. Das Feuer drohte auf den Dachstuhl des Gebäudes überzugreifen.

Durch ein Hubrettungsfahrzeug (Drehleiter) der Berufsfeuerwehr wurden zwei Personen über den Balkon aus einer Nachbarwohnung gerettet. Mehrere Trupps von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr waren im Einsatz unter Atemschutz zur Personenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt worden. Im folgenden ein Bericht über die Tätigkeiten der Löschgruppe Wahn-Heide-Lind:

Der Angriffstrupp der Löschgruppe Wahn-Heide-Lind hat unter Atemschutz eine Kontrolle auf Feuer und Personen im dritten Obergeschosses durchgeführt, wobei er auch eine Notfalltüröffnung durchgeführt hat. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde der Angriffstrupp auch für Löschmaßnahmen in der betroffenen Wohnung eingesetzt.

Der Schlauchtrupp der Löschgruppe Wahn-Heide-Lind hat während des Einsatzes eine Wasserversorgung aufgebaut und unterstützte bei der Einsatzstellenlogistik. Als das Feuer aus war, hat der Schlauchtrupp das Gebäude noch grob von Löschwasser befreit.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursachenermittlung aufgenommen.

Um etwa 4:00 Uhr waren die Einsatzkräfte der Löschgruppe Wahn-Heide-Lind wieder am Feuerwehrgerätehaus und haben die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt. Um etwa 4:30 Uhr waren Fahrzeuge und Mannschaft dann wieder Einsatzbereit.

Im Einsatz waren 50 Einsatzkräfte von den Feuer- und Rettungswachen Deutz (GW-A 10), Marienburg (HLF 2, NEF 2.1), Ostheim (HLF 8, DLK 8, PTLF 8, RTW 8.1) und Porz (HLF 7, DLK7, PTLF 7), der Rettungswache Zündorf (RTW 17.1) und den Löschgruppen Libur (HLF LB.1) und Wahn-Heide-Lind (LF WA.1, MTF WA) der freiwilligen Feuerwehr. Die Einsatzleitung hat der Führungsdienst (BVA 2.1, OVA 5.1) der Branddirektion wahrgenommen.